• https://persoenlichkeitstraining-holler.de/wp-content/uploads/20170602_072950_960x300-1.jpg
  • https://persoenlichkeitstraining-holler.de/wp-content/uploads/20170602_074000_960x300-1.jpg
  • https://persoenlichkeitstraining-holler.de/wp-content/uploads/20170602_074136_960x300-1.jpg
  • https://persoenlichkeitstraining-holler.de/wp-content/uploads/20170602_074405_960x300-1.jpg
  • https://persoenlichkeitstraining-holler.de/wp-content/uploads/20170602_082155_960x300-1.jpg
  • https://persoenlichkeitstraining-holler.de/wp-content/uploads/20170602_083555_960x300-1.jpg
  • https://persoenlichkeitstraining-holler.de/wp-content/uploads/20170602_084230_960x300-1.jpg

Impressum

Verantwortlich für diese Seite im Sinne des Teledienstgesetzes:

Gabriele Holler
Talstr. 7b
63322 Rödermark
Tel.: 06074 – 72 87 977
E-Mail: info@persoenlichkeitstraining-holler.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Persönlichkeitstraining Gabriele Holler

1. Allgemeines
Gabriele Holler führt freiberuflich Persönlichkeitstraining, Coaching und Kommunikationsworkshops im Auftrag von Einzelpersonen und Unternehmen durch.
Hierfür gelten die hiermit veröffentlichten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Unabhängig von mündlicher oder schriftlicher Erteilung eines Auftrags gelten diese AGB als akzeptiert. Davon abweichende Konditionen sind für beide Parteien nur bindend, wenn sie von Persönlichkeitstraining Gabriele Holler schriftlich bestätigt wurden.

2. Honorare, Spesen und Zahlungsbedingungen

Es gelten die jeweils datierten Preislisten auf meiner Homepage bzw. der individuell vereinbarte Honorarsatz.
Reisespesen bzw. Übernachtungskosten werden bei Trainings außerhalb Frankfurts nach vorheriger Vereinbarung dem Auftraggeber gesondert in Rechnung gestellt. Innerhalb Frankfurts sind Reisekosten mit dem vereinbarten Honorar abgegolten.
Üblicherweise wird das Honorar jeweils in bar nach jeder Sitzung entrichtet. Pakete oder Abos für Persönlichkeitstraining Gabriele Holler sollen am Ende der ersten Stunde in bar oder im voraus per Banküberweisung entrichtet werden. Auf Wunsch erstellen wir eine Rechnung, die innerhalb einer Woche ohne Abzug an die genannte Bankverbindung bei der Commerzbank AG Frankfurt zu überweisen ist.
Honorare für terminierte Telefoncoachingeinheiten sind grundsätzlich am Folgetag bar oder per Überweisung fällig. Telefonkosten bei telefonische Beratung gehen zu Lasten des Klienten.
Honorare werden je angefangene halbe Stunde fällig, d.h. Überziehungen der vereinbarten Coachingeinheit werden dem Klienten in Rechnung gestellt.

Für Workshops geht dem Auftraggeber jeweils eine Rechnung in der Woche nach dem Workshop zu. Diese ist innerhalb einer Woche ohne Abzug an die genannte Bankverbindung bei der Commerzbank AG Frankfurt zu überweisen.

3. Termintreue
Grundsätzlich sind vereinbarte Termine verbindlich und damit kostenpflichtig. Das gilt auch für Telefontermine. Der Klient sorgt für eine Einhaltung der vereinbarten Termine.
Terminverschiebung oder -absage der gebuchten Coachingeinheit ist bis spätestens zwei Arbeitstage vor dem angesetzten Termin möglich. Danach werden 50 Prozent des vereinbarten Stundensatzes in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen des Kunden zum vereinbarten Termin wird der volle Betrag als Ausfallhonorar fällig.
Gabriele Holler hat das Recht, vereinbarte Trainings, Workshops und Coaching-Termine zu verschieben, wenn gesundheitliche, witterungsbedingte oder andere zwingende Gründe diese Verlegung notwendig machen. Der Kunde wird hierüber umgehend informiert und bekommt einen Ersatztermin angeboten.

4. Haftung
Veranstalter der Trainings, Teamevents oder Workshops ist jeweils immer das auftraggebende Unternehmen, das damit auch für den Versicherungsschutz verantwortlich ist. Jeder Kunde ist in vollem Umfang für seine Handlungen während und nach den Trainings oder Coachings selbst verantwortlich.

5. Vertraulichkeit
Gabriele Holler ist zu Stillschweigen und Vertraulichkeit gegenüber Dritten über sämtliche persönlichen und betriebsinternen Angelegenheiten verpflichtet. Diese Verpflichtung gilt zeitlich unbefristet, also auch nach Beendigung der vertraglichen Beziehung.

6. Selbstverantwortlichkeit des Klienten
Coaching beruht auf Kooperationswillen, Offenheit und gegenseitigem Vertrauen. Der Persönlichkeitstrainer steht dem Klienten als Katalysator und als Begleiter in Entscheidungs- und Veränderungsprozessen zur Seite, während die Veränderungsarbeit selbst Sache des Klienten ist. Voraussetzung für die erfolgreiche Zusammenarbeit sind Veränderungswille und Kritikfähigkeit des Klienten.

7. Disclaimer, Haftungsausschluss und Sektenerklärung
Meine Erfahrungen in der Erwachsenbildung, meine Tätigkeit als Kommunikationsspezialistin und Marketing Key Account Managerin in Change Prozessen innerhalb der Commerzbank sowie mein sozialpädagogischer und psychologischer Hintergrund erlauben mir, auf evtl. Krisen einzelner Teilnehmer angemessen zu reagieren. Ich sichere sorgfältige Durchführung meiner Kurse und Beratungstermine zu, ebenso wie äußerste Diskretion bei vertraulichen Themen.
Ich weise darauf hin, dass keiner dieser Kurse eine psychologische oder psychotherapeutische Beratung ersetzt. Inhalte meiner Trainings und Coachings sind lediglich Hinweise zur Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmungs- und Kommunikationsmuster. Die Teilnahme an meinen Trainings setzt eine normale psychische Belastbarkeit voraus.
Ich versichere keiner Sekte anzugehören und distanziere mich ausdrücklich von derlei.

8. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Klauseln des Kundenvertrags – gleichgültig ob mündlich oder schriftlich vereinbart – unwirksam sein, so werden die übrigen Bestimmungen in ihrer Wirksamkeit davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine ihr inhaltlich am nächsten kommende, wirksame Bestimmung zu ersetzen.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Frankfurt am Main. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Ober-Roden, den 29.04.2018